< Die B- und C-Jugend der JSG Wedemakr in Spanien
08.04.2018 19:07 Alter: 1 year
Kategorie: Allgemein

1. Herren siegt in Altwarmbüchen

Der Trainer mit den Nerven am Ende? Viele Torchancen - und am Ende doch noch zittern.


Kurzbericht zum Spiel der ersten Herren am 08.04.2018  beim TUS Altwarmbüchen

Durch Tore von Jannik Meyerhoff in der 21. und Finn Seyer in der 75. Minute gewann der SC Wedemark beim  TUS Altwarmbüchen mit 1:2 Toren. Die Heimmannschaft, in der Tabelle aktuell auf Rang 2, ging durch ein Tor in der 10. Minute in Führung. Das knappe Endergebnis spiegelte den Spielverlauf in keiner Weise wider. Der SCW hatte ca. 60-70 % Ballanteile und dominierte das Spiel mit Ausnahme von wenigen Minuten in der 1. und zu Beginn der 2.Halbzeit. Mit dem ersten Konter ging die Heimmannschaft durch ein Kopfballtor überraschend in Führung. Der SC Wedemark zeigte über weite Strecken ein gutes Spiel mit sehenswerten Kombinationen und guten Laufwegen. Durch ein Freistoßtor in der 21. Minute belohnten sich die blau-weißen mit dem Ausgleich. Auch das Siegtor fiel nach einer Standardsituation. Finn Seyer verlängerte eine Ecke von Lars Meyer durch einen Kopfball ins lange Eck. Alle SCW Spieler zeigten solide bis gute Leistungen und eine geschlossene Mannschaftsleistung. Positiv fielen besonders Jannik Meyerhoff, Tim Bleikamp, Lars Meyer und Finn Seyer auf (die nicht verwerteten Torchancen müssen wir bei der Beurteilung mal beiseitelassen). Und damit kommen wir zum Kernthema des Spiels: der SC Wedemark musste in den letzten Minuten um den verdienten Sieg zittern, da während des Spiels nach einhelliger Meinung von Betreuern und Zuschauern mindestens fünf 100% Torchancen des SCW nicht genutzt wurden. Mal sehen was sich Trainer Sven Havekost und Co Marc Zimmermann zu diesem Thema einfallen lassen.

Nicht ganz ernst gemeinter Rat von außen: vor dem Tor entweder Kopf ganz ausschalten (System Gerd Müller) oder Kopf voll einschalten (System Oliver Bierhoff). Der SC Wedemark verbessert sich in der Tabelle um einen Platz auf Rang 5 und freut sich auf viele Zuschauer für das Spiel am 15.04. Am Mühlenberg in Bissendorf gegen den Tabellenvierten 1.FC Burgdorf.


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*

Unsere Haupt-Sponsoren